Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen RVO

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit den aktuellen Meldungen der RVO.

Tarifanpassungen zum 1. Januar 2022

Sehr geehrte Fahrgäste,

die RVO hebt das Tarifniveau zum Jahreswechsel um 3,9% an. Bitte beachten Sie die neuen Preise ab 01.01.2022. Mehr Infos zu den neuen Tarifen finden Sie unter Tickets und Tarife.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Fahrt.

Ihre Regionalverkehr Oberbayern GmbH

Fahrplananpassung

RVO übernimmt Konzessionen des Stadtverkehrs Rosenheim

Die Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) übernimmt zum 1. November die Konzessionen des Stadtverkehrs Rosenheim und baut dabei das Angebot für Fahrgäste aus: Bereits ab dem Fahrplanwechsel im Dezember bindet die RVO das RoMed-Klinikum an das städtische Busnetz an und richtet direkt am Klinikum eine Haltestelle ein. Auch das Mitnehmen von Fahrrädern in den Stadtbussen ist in einer Testphase ab Mitte Dezember möglich. Darüber hinaus bietet die RVO mit dem Einsatz der Wohin·Du·Willst-App Fahrgästen in Stadt und Landkreis einen kostenfreien digitalen Mobilitätsplaner an. Ab 2022 möchte die RVO auf den Stadtbuslinien auch den digitalen Ticketkauf über die WdW-App möglich machen.

Ziel der RVO ist es, den Nahverkehr für die Bürger:innen von Stadt und Landkreis Rosenheim zukünftig so attraktiv wie möglich zu gestalten: Neben den geplanten Maßnahmen im Dezember wird die RVO in Zusammenarbeit mit den Partnern in der Verkehrsgemeinschaft Rosenheim „WIR“ in den nächsten Monaten den Stadtverkehr überplanen und dabei insbesondere auch die Regionalbuslinien mit einbeziehen. Dabei möchte die RVO die Bürger:innen der Stadt und des Landkreises Rosenheim einbinden und sie nach ihren Wünschen und Bedürfnissen fragen.

Im bisherigen Stadtbusverkehr ergeben sich für Fahrgäste keine Änderungen: Die Stadtbuslinien bedienen die bisherigen Haltestellen unverändert und das städtische Ticketzentrum bleibt weiterhin bestehen.

Neuer On-Demand-Verkehr im Landkreis Rosenheim: RVO und DB-Tochter „ioki" erhalten Zuschlag

Die RVO erhielt gemeinsam mit der DB-Tochter „ioki“ den Zuschlag für einen On-Demand-Verkehr im Landkreis Rosenheim. Das neue flexible ÖPNV-Angebot startet im Frühjahr 2022. Fünf Elektrofahrzeuge werden die Fahrgäste in den Gemeinden Aschau im Chiemgau, Bad Endorf sowie Bernau, Breitbrunn, Prien und Gstadt am Chiemsee, Eggstädt, Frasdorf, Höslwang, Rimsting und Samerberg flexibel und ohne festen Fahrplan ans Ziel bringen.

Das DB-Technologieunternehmen „ioki“ liefert zukünftig das digitale Betriebssystem für den neuen On-Demand-Service. Den Betrieb des Verkehrs übernimmt im Auftrag der RVO die DB-Tochter „CleverShuttle“.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten von „CleverShuttle“ und „ioki“

Fahrgastinformationen zum Coronavirus